Biomorphologische und Umwelt Arten der Gattung Marribium L., der Familie der Lamiaceae Lindl. , Weit verbreitet in der Flora der Autonomen Republik Nachits

Тип работы:
Реферат
Предмет:
Биология


Узнать стоимость

Детальная информация о работе

Выдержка из работы

Biomorphologische und Umwelt Arten der Gattung Marribium L., der Familie der Lamiaceae Lindl…
Section 1. Biology
Alekperow Ramiz,
Ein Wissenschaftler der Bioresources Institut der Aserbaidschanischen Nationalen Akademie der Wissenschaften, Naxpvan Abschnitt Doktor der Philosophie der Biologie, Assistenzprofessor E-mail: ramiz_alakbarli@mail. ru
Biomorphologische und Umwelt Arten der Gattung Marribium L., der Familie der Lamiaceae Lindl., Weit verbreitet in der Flora der Autonomen Republik Nachitschewan
Abstract: (Lamiaceae Lindl) Dieser Beitrag stellt biomorphologische, Umwelteigenschaften, Lebensraumtypen und die Perspektiven der zur Gattung Marrubium L., Familie der Lippenblutler gehorenden Arten, gemeinsame in
der Flora der Autonomen Republik Nachitschewan.
Schlusselworter: biomorphologische, Mount Kaputj
Einfuhrung: Auf der Karte physische Zonierung aserbaidschanischen Territoriums der Autonomen Republik Nachitschewan besteht aus 3 (Tiefland, mittlere und hohe Band) Zonen. Das Territorium der Autonomen Republik (5500. Km2) liegt im sudwestlichen Teil des Kleinen Kaukasus und ist in sieben Verwaltungsbezirke aufgeteilt. Das Klima der autonomen Republik von der Art ist kontinental mit hei? en Sommern und kalten Wintern. Die Gesamtlange der Grenze ist 398 km. Auf der nach Suden und Westen des Flusses Araz Staatsgrenze verlauft mit IR Iran (163 km) und der Turkei (11 km). Im Nordosten, Nordwesten durch die Zangezur und Da-ralagez Stege autonome Republik grenzt an die Republik Armenien. Maximale Breite des Gebiets von 75 km, dem hochsten Punkt, den Gipfel des Mount Kaputjugh (3906 m). Der tiefste Punkt der autonomen Republik ist auf dem linken Ufer des Araz (600 m. Uber dem Meeresspiegel) am Fu? e der Steilhang des Bergruckens Soy-ugdag. Als auf den Zugrouten der Flora aus dem Nahen Osten, der Turkei und dem Iran Gebiet Zentralregion Araz ist eines der Zentren der Artbildung. Continental klimatischen sind gunstige Voraussetzungen fur die Entwicklung einer reichen Auswahl an typisch fur Trockenzonen Pflanzenarten erstellt. Das Hauptziel unserer Forschung war umfassende Untersuchung der Artenzusammensetzung, okologische Merkmale, geographischen Verteilungsmuster von Pflanzen Minze Gebiet, sowie die Identifizierung nutzlicher Spezies [1].
Material und methoden: Die Forschungsarbeiten durchgefuhrt, in der Sommersaison 2013−2014, route-
gh, Soyugdag, Diabar.
Weiterleitungsmethode. Sammelte mehr als 335 Herbarbelege Minze. Materialien in einer SchreibtischLaborbedingung verarbeitet Gebrauchte Lupenbrille MBS-2 Mikroskop und MCI-2-und 5-MKI. Klarung der Arten von Pflanzen wurde von Grossgeim A. A. gefuhrt «Flora des Kaukasus» Prilipko L. I. «Gemuse Beziehungen in Nachitschewan ASSR», Prilipko L. I. «Die Vegetation Aserbaidschan», Cherepanov SK «Gefa?pflanzen von Russland und den angrenzenden Staaten (ehemalige UdSSR)"und Flora von Aserbaidschan» [6].
Diskussion der ergebnisse: Die Artenzusammensetzung der Vegetation naturlich variiert je nach Hohenlage. Da nach der vertikalen Zonierung Klima, Bodenverhaltnisse und Lebensraumtypen der Reihe ersetzt. In diesem Zusammenhang geht hier vor, die ungleiche Verteilung der Pflanzen Minze auf Riemen und die Anpassung an neue Lebensbedingungen. Auf dem Territorium der Nachitschewan AR markiert drei gro? en botanischen und geographischen Gebieten: Tiefland, die Berggebiete. Die Verteilung der Arten auf den geo-botanischen Bereichen ist direkt abhangig von der Komplexitat des Gelandes, die Unterschiede Exposition und Steilheit der Berghange. Innerhalb jeder Hohen-Zonentypen werden hauptsachlich von einem oder manchmal mehrere Formationen [5] vertreten.
Familie: Lamiaceae Lindl.
Geschlecht: Marrubium L.
Marrubium astracanicum Jacq.- Hundegras rosa
Marrubium L. — Kelch (4) oder 5 (8) 10 friedliche Zahne sind die Zahne Zwischenrohr oder eine kurze,
3
Section 1. Biology
aufrecht oder zuruckgebogen. Korolla zwei Lippen, mit einem Rohr kurzer als Kelch- Oberlippe gerade, fast flach, eingekerbt oder befind. Unterdreiblatt mit einer breiteren Mittellappen marginale, Staubblatter 4, nicht uberragend aus Kornahre, von denen der hintere kurzer als vorne- Antheren abweichende Nest und DropdownGesamt Lucke. Nutz langlich-dreieckig. Mehrjahrige Pflanze, selten Einjahriespflanzen, in der Regel wei?-filzig-wollig, mit dem Wegfall der Sternhaare. Blutenstand dichte Wirbel von Blumen mit friedlich Hochblatter.
Von den 50 Arten, in Europa, Nordafrika und nichttropischen Asien, Kaukasus Aserbaidschan 13 9−10 Arten verteilt. Arten dieser Gattung sind Gerbstoffe und Farbstoffe, so dass Eisensalze mit schwarzer Farbe. Einige Arten sind Heilpflanzen.
Mehrjahrige. Vorbauten zahlreiche, dunne, lila, dicht fein behaart, 20−40 cm hoch. Blatter gestielt, eiformig, gekerbt, obere sitzend, elliptisch, verjungt sich zur Basis keilformig, gesagt oder gekerbt Zahn, Oberlicht grun, behaart, unten grau, faltig, dicht filzig. Quirlen viele, viele-gebluht, im unteren Teil des Blutenstandes stark an der Spitze ungefahre platziert, aber nicht zusammenfuhren- Hochblatter friedlich, an der Spitze mit Speck, fast gleich der Tasse, langhaarig. Kelch mit 5 kurzen, fast gerade Zahne, grau, dicht behaart. Korolla lila, langer als der Kelch, Oberlippe zweiteilende, mit nierenformigen unteren und Mittellappen Langseite. Nutz langlicheiformig, dunkelbraun. Bluhende von Juni bis August, Frucht im August-September [4].
Ubernehmen, um das Gebiet Batabat Shahbuz, Bilev, Disa, Tiwi Ordubad Region. Gemeinsame in der Mit-telgebirgsgurtel. In feuchter Umgebung, Wiesen, entlang von Flussen.
In Aserbaidschan zu verbreiten. Nachitschewan Berg und Diabar. In den mittleren und subalpinen Zonen. Auf trockenem Ton und felsigen Hangen, an Flussufern.
Allgemeine Verbreitung: Kaukasus (Ost-, Sud- und Westtranskaukasien, Talysh)
Marrubium leonuroides Desr. — Lowenschwanz ahnliche Hundegras
Mehrjahrige. Vorbauten grob, gerade oder an der Basis der aufsteigenden, verzweigt, kurz und dicht behaart. Blatter gestielt, unteren und mittleren abgerun-deten-eiformig oder eiformig, tief und grob gekerbten Zahn an der Basis oft leicht herzformigen, graugrunen oben, angedruckt kurze Haare, unten gedruckt filzig. Der Blutenstand ist lang, der Boden mit dicken, oft hinken Wirbel. Hochblatter friedlich, langhaarige meist kurzer als Kelch- Kelch mit 5 kurze friedlich lehnte den blo? en Zahnen, anliegend behaart. Korolla rosa, Rohr es
ragt etwas aus dem Becher- Oberlippe zur Mittel blieb, langer als die Unterseite- Unterlippe mit Kugel moderat und langliche Seitenlappen. Bluht im Juni bis August, Frucht im August bis Oktober.
Im Dorf Batabat Shahbuz, Blevio, Disa, Tiwi, Nesri-vaz, Nurgut, Channeb Ordubad, Arafsa, Kazanchi und Nagadzhir Julfa Region Autonomen Republik Nachitschewan verteilt.
In Aserbaidschan zu verbreiten. Gro? en Kaukasus Gobustan. Im unteren und mittleren Gebirgszone an die Spitze. Auf trockenem Ton Pisten, an Flussufern, Stra? enrandern und manchmal als Unkraut in Kulturen.
Allgemeine Verbreitung: Von und fur Mazda (Kaukasus, Dagestan, Eastern Transkaukasien), Krim (Ost), Kleinasien. Aus Kleinasien beschrieben.
Marrubium nanum Knorr. — Kleines Hundegras
Mehrjahrige. Vorbauten einsamen, dicht belaubten, nicht verzweigt, behaart, 9−25 cm hoch. Stammblatter gestielt verkehrt eiformig, gezahnt, reduzierte apikale, oben grun, behaart, unten heller. Flo? erei Wirbel etwas abseits- Hochblatter friedlich, langhaarige gleich Rohr Tasse. Cali funf Getriebe mit drei friedlich Zahne 2−27g Zeiten kurzer. Als das Rohr, behaart auf den Venen. Ko-rolla blass rosa, hervorragende von der Schale- Labrum biloba gleich dem unteren Drehklinge mit einer gro? eren abgerundeten Mittellappen. Nutz elliptisch, braun. Bluht im Mai und Juni.
Im Dorf Blevio, Nurgut Ordubad, Nursi Shahbuz, Kazanchi und Nagadzhir Julfa Region Autonomen Republik Nachitschewan verteilt.
In Aserbaidschan zu verbreiten. Nachitschewan Berg.
Allgemeine Verbreitung: Kaukasus (Sudkaukasus). Von Nachitschewan AR beschrieben.
Marrubium parviflorum Fisch. & amp- C. A. Mey. — Hundegras weniger Blumen
Mehrjahrige. Vorbauten aufrecht oder aufsteigend an der Basis, einfach oder an der Spitze verzweigt, dicht wei?-filzig, (25) 30 bis 45 (50) cm hoch. Grundstandigen Blatter elliptisch oder rund, wei?-filzig, verlasst Stamm langlich, fein gezahnten Randern, oben grun, haarig, faltig, dicht filzig unten haarige, grau oder blass. Der Blutenstand ist ein langer, Wirbel am Boden meist stark getrennt: Brackten 2−3mal kurzer als Kelch filzig behaart. Cali filzig behaart mit 5 oder 10 abwechselnd ungleiche, Filz, vorstehende Zahne. Korolla wei? lichgelb, die Rohre ist es fast aus dem Becher- Labrum mit 2 ovalen Blatter, mit breit unteren Mittellappen. Sie bluht von Juni bis August, Frucht im August bis September [2].
4
Biomorphologische und Umwelt Arten der Gattung Marribium L., der Familie der Lamiaceae Lindl…
Im Dorf Pezmeri, Nurgut, Keleki Ordubad, Nursi, Badamli Shahbuz, Goynuk, Paradash Julfa, Macht, Ga-vush Sherur Stadtteil Autonomen Republik Nachitsche-wan verteilt.
In Aserbaidschan zu verbreiten. Gobustan, Nach-itschewan Berg. Diabar — Lankaran. Berg. Von unten nach oben auf dem Berg Gurtel. Auf trockenen felsigen und steinigen Hangen.
Allgemeine Verbreitung: Von und fur Mazda (ostlichen und sudlichen Transkaukasien, Talysh), Kleinasien, Iran. Vom Talysh beschrieben.
Marrubium persicum C. A. Mey. — Hundegras Iranische
Mehr jahrige schneewei? e filzige Anlage. Vorbauten aufrecht oder aufsteigend an der Basis, verzweigt, 20−50 cm hoch. Blatter gestielt, untere und mittlere runde oder abgerundete eiformig, gekerbt kurzen, zerknittertes graues Top, 1 unten wei? lich, die oberen Blatter elliptisch oder langlich-eiformig, an der Basis keil verengt. Blutenstand Lange- bluhenden Umgange platziert als 2−3 apikal- Brackten sehr kurz, spitz zulaufend, dicht filzig. Kelch mit 5 kurzen vorstehenden Zahnen spitz zulaufend, dicht wei?-filzig. Korolla lila, fast keine Ausgabe aus dem Kelch, befind Oberlippe etwas langer als die unteren Dreiblatt mit vermoor [3].
Im Dorf Kechili, Kulis Shahbuz, Nagadzhir Julfa, Unus, Nurgut, Ordubad, Siyagut, Khanliglar, Dudan-ga Sherur Stadtteil Autonomen Republik Nachitsche-wan verteilt.
Noah Mittellappen. Nusse uber 2 mm lang, elliptisch. Bluht im Mai bis August, Frucht im August bis September.
Verteilung im sudlichen Aserbaidschan Nachitsche-wan und Diabar Berg. In der unteren und mittleren Ge-
birgsketten. Auf trockenen felsigen Hangen und Geroll.
Allgemeine Verbreitung: Kaukasus (ostlichen und sudlichen Transkaukasien, Talysh), Iran. Aus Aserbaidschan (Lerik) beschrieben.
Marrubium vulgare L. — Hundegras ublich
Mehrj ahrigen wei? lich wolligen Pflanzen. Vorbauten aufrecht oder aufsteigend, einfach oder verzweigt, bis zu 60 cm hoch. Unteren Blatter abgerundet oder breit eiformig, grob gekerbten Zahn, eine ziemlich lange Blattstiele- apikal eiformig, keilformig Basis, die langer als Blumen, buckte sich, oben auf grau oder dunkelgrun, faltig, behaart, unten grau oder wei? lich dicken langlichen durch Unterlassen. Die Bluten sind in dichten Wirbeln, die untere von denen in der Regel viel auseinander, die oberen Eingriffs- Hochblatter friedlich, dicht behaarten langen, Kelchrohre gleich oder kurzer ist als sie. Kelch mit 10 abwechselnd ungleich, Ahle formigen, divergierenden Zahne auf der Oberseite und blanken Haken gebogen. Cali Rohr filzig. Korolla wei?, ragt etwas aus der Tube Cup- Oberlippe ist glatt oder geringfugig kurzer als der Boden ist. Nusse uber 2 mm lang, langlich-elliptisch, mit kleinen Knotchen. Sie bluht von Juni bis August, Frucht im August bis September [7].
Verteilt in der Gemeinde Chalhankala Kangarli, Disa, Khanaga Ordubad, Nagadzhir, Goynuk, Arafsa Julfa, Buzgov, Payiz, Gehry Babak Region Autonomen Republik Nachitschewan.
Verbreitung fast in Aserbaidschan. Aus den Niederungen bis mittleren Gebirgsgurtel. Unkraut in Feldern, Obstgarten, Gemusegarten, in Feldern, entlang von Stra? en und Zaune, Busche, Walder, Wusten.
Allgemeine Verbreitung: Mitteleuropa, Kleinasien, Iran, Indio-Himalaya. Aus Nordeuropa beschrieben.
Ergebnis:
Marribium L. Geschlechts verteilung der Arten in der Autonomen Republik Nachitschewan
Die Namen der Art Bezirke
Marrubium astracanicum Jacq. Sederek Sherur Kengerli Shabuz Babak Julfa Ordubad
Marrubium leonuroides Desr. + +
Marrubium nanum Knorr. + + +
Marrubium parviflorum Fisch. et C. A. Mey. + + +
Marrubium persicum C. A. Mey. + + +
Marrubium vulgare L. + + + +
5
Section 1. Biology
References:
1. Alekperow R. A. Nonstingings von Flora der Autonomen Republik Nachitschewan (Lamiaceae Lindl.) Familien Satureja L. (Minze) biomorfoekoloji und heilenden Eigenschaften der Arten, die zur Gattung. Nachrichten von Nachitschewan Abteilung. Reihe von Natur — und Technikwissenschaften 2014 № 4, S. 115−119.
2. Alijew N. Von Aserbaidschan, Krauter und Phytotherapie N. Wissenschaft, 1998, 343 S.
3. Damirov I., R. Bagirov. Die nutzlichen Krauter. Baku: Verlag, 1969, 112 S.
4. Grossgeim A. A. Ein paar Infos zu Vegetation Azerbaydzhana/Materialy Zoning Aserbaidschanischen SSR. Bd. 2, Baku, 1926, S. 24−26.
5. Ibadullayeva S. C., Alakberow R. A. Medici Pflanzen (Ethnobotanik und Phytotherapie) Bildung, Wissenschaft, Baku, 2013, 331 S.
6. Prilipko L. I. Pflanzen Beziehungen in der Autonome Republik Nachitschewan. Baku: Out of Az FAN Ud. SSR T. VII 1939, S. 34−48.
7. Woolf E. A, Malaeev O. F. Welt Ressourcen von Nutzpflanzen L:. Wissenschaft, 1969, 405S.
Andreychev Aleksey Vladimirovich, Mordovian State University PhD, Associate Professor, Department of Zoology
E-mail: teriomordovia@bk. ru Kuznetsov Vycheslav Aleksandrovich, Mordovian State University Ph. D., Professor, Department of Zoology
E-mail: teriomordovia@bk. ru Alpeev Maksim Aleksandrovich, Mordovian State University Student, Department of Zoology E-mail: teriomordovia@bk. ru
Daily activity rhythms of the red fox (Vulpes vulpes) in reproduction period of forest zone in Saransk city, Russia
Abstract: In our study we have tracked 4 the most expressing periods to daily activity of the fox beside burrows: since 00. 00 before 2. 00 hour (18%), since 3. 00 before 5. 00 hour (8%), since 13. 00 before 16. 00 hour (10%) and since
21. 00 before 22. 00 hour (12%). The night activity not unceasing, but is interleaved with interval of the rest, period active lasted at the average beside 2 hour, but rest around 1 hour. In brood of the red fox for time of the spying with use photography registered from 3 before 6 yonng.
Keywords: red fox, Vulpes vulpes, daily activity, the Republic of Mordovia.
Андрейчев Алексей Владимирович, Мордовский государственный университет, к. б.н., доцент, кафедра зоологии
E-mail: teriomordovia@bk. ru Кузнецов Вячеслав Александрович, Мордовский государственный университет, д. б.н., профессор, кафедра зоологии
E-mail: zoomordovia@gmail. com Алпеев Максим Александрович, Мордовский государственный университет, студент, кафедра зоологии
E-mail: teriomordovia@bk. ru
Суточная активность лисицы обыкновенной (Vulpes vulpes) в выводковый период в лесной зоне г. Саранска, Россия
Аннотация: В наших исследованиях мы проследили 4 наиболее выраженных периода суточной активности лисиц у нор: с 00. 00 до 2. 00 ч (18%), с 3. 00 до 5. 00 ч (8%), с 13. 00 до 16. 00 ч (10%) и с 21. 00 до 22. 00 ч
6

ПоказатьСвернуть
Заполнить форму текущей работой